Die Schülerinnen und können Methoden zur Datenreplikation unterscheiden und anwenden (Backup, Synchronisation, Versionierung).

Vor allem in der Softwareentwicklung sind die Methoden zur Datenreplikation von grosser Wichtigkeit. Backups werden verwendet um eine Datensicherungen zu erstellen. Falls es mal zum Ausfall eines Servers kommt und Daten verloren gehen, kann auf das Backup zurückgegriffen werden. Die Synchronisation wird zum Beispiel verwendet um Terminkalender abzugleichen. Eines der wichtigsten Tools in der Softwareentwicklung ist die Versionsverwaltung, bei der alle Versionen in einem Archiv mit Benutzererkennung und Zeitstempel abgespeichert sind.

Übung zu Backups

Fast jeder hat schonmal einen Datenverlust erlitten. Fotos von den letzten Ferien sind plötzlich weg, eine Arbeit für die Uni die man geschrieben hat ist verloren oder sonstige wichtige Daten sind nicht mehr vorhanden. Der häufigste Grund für solche Verluste sind defekte Computer und dies kann leider immer und jedem passieren. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich von einem solchen schmerzhaften Verlust mit Backups zu schützen.

Um ein vollständiges Backup zu erstellen sollte am Besten ein externes Speichermedium mit genügend Speicherplatz vorhanden sein. Da es sehr wichtig ist seine Daten zu sichern, kann man auf jeden Fall jedem Schüler eine externe Festplatte als Backupmedium empfehlen. Mit einer Backupsoftware, welche hier zu finden ist, kann nun eine Sicherung des kompletten Datensatzes des Computers gemacht werden. Ein solcher Vorgang könnte gut als Übung im Unterricht durchgeführt werden.

Eine andere Übung könnte sein, eine Sicherung von gewissen Daten über eine Cloud oder einen USB-Stick durchzuführen. Man kann den Schülerinnen und Schülern den Auftrag geben alle schulischen Unterlagen zu sichern. Möglicherweise gibt es eine schulinterne Plattform auf der die Schüler gewisse Daten abspeichern können.

Übung zu Synchronisation

Auch die Synchronisation wird gebraucht um Backups zu machen. Es geht aber nicht nur darum seine eigenen Daten zu sichern, sondern auch, dass Personen die auf die selben Ordner Zugriff haben, immer eine aktuelle Version sehen. Dies geschieht durch Synchronisation. Am besten kann dies mit einem von der ganzen Klasse verwendeten Ordner im internen Netzwerk der Schule oder in einer Cloud geübt werden. Wenn die Lehrperson eine Datei ändert, löscht, verschiebt oder umbenennt, sollte dies durch Synchronisation in kurzer Zeit für alle Schülerinnen und Schüler ersichtlich sein.

Übung zu Versionierung

Die Versionsverwaltung wird in der Softwareentwicklung verwendet, um in einem Team gut kollaborieren zu können und alle Versionen und Änderungen im Überblick zu halten. Diese Versionierung wird meist mit Git umgesetzt. Es wird jedoch auch in Büroanwendungen wie Office Paketen und Content-Management-Systemen Versionsverwaltung verwendet. Die einfachste Übung für Schülerinnen und Schüler wäre sich mit der Versionierung von Office-Programmen vertraut zu machen. Dafür muss man die Versionsverwaltung aktivieren, falls sie deaktiviert ist. Die Funktion der Versionsverwaltung ist bei den Office-Paketen LibreOffice und Microsoft Office verfügbar. Anleitungen dazu sind hier zu finden: Microsoft Office, LibreOffice

Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Synchronisation, https://de.wikipedia.org/wiki/Rsync, https://de.wikipedia.org/wiki/Versionsverwaltung, https://www.chip.de/download/39018_Backup-Software/, https://de.wikipedia.org/wiki/Git, https://support.office.com/de-de/article/funktionsweise-der-versionsverwaltung-in-einer-sharepoint-liste-oder-bibliothek-0f6cd105-974f-44a4-aadb-43ac5bdfd247, https://help.libreoffice.org/Common/Version_Management/de