Die Schülerinnen und Schüler können Dokumente selbstständig ablegen und wieder finden.

Diese Kompetenz ist für die Schülerinnen und Schüler wichtig, damit sie sich in verschiedensten  Ordnerstrukturen zurechtfinden können. Zum Beispiel auf ihrem eigenen Computer, Schulcomputer oder in einem internen Schulnetzwerk/ einer Lernplattform.

Um Dokumente, welche man abspeichert wiederzufinden, hilft es sich eine praktische Orderstruktur zu überlegen. Dies kann man selbstverständlich auf jedem Betriebssystem und jedem Computer lernen. Die Schülerinnen und Schüler können beispielsweise Ordner für verschiedene Fächer erstellen und die Unterlagen der jeweiligen Fächer in diesen Ordnern abspeichern. Wenn sie danach nach Dokumenten suchen, können sie eingrenzen in welchem Ordner, dass sie suchen müssen. Zusätzlich könnten sie für jede Schulwoche oder für jedes Thema des Faches noch einen Unterordner erstellen, somit werden die Schülerinnen und Schüler ihre Dokumente noch schnellen finden.

Als Übung könnten die Schülerinnen und Schüler zu zweit eine Ordnerstuktur auf ihrem Computer anlegen. So lernen sie wie grundlegene Operationen mit Dokumenten durchgeführt werden. Diese grundlegenden Operationen sind zum Beispiel: kopieren, löschen, umbennen oder verschieben.

Übung mit dem Lernstick

Eine mögliche Umsetzung mit dem Lernstick wäre, dass die Schülerinnen und Schüler eine Ordnerstruktur mit Dateien auf dem Linux System anlegen sollen. Dies könnte mit folgenden Aufgaben erlernt werden:

Augaben
Aufgabe 1 Einen Ordner erstellen mit Namen Schule
Aufgabe 2 Dateien aus dem Ordner Sonstiges in Ordner Schule einfügen
Aufgabe 3 Datei Formeln Math zu Datei Math_Formeln umbennen
Aufgabe 3 Datei Grammatik löschen.

Quellen: https://digitallearninglab.de/ubaustein/umgang-mit-ordnern-und-dateien