Die Schülerinnen und Schüler kennen verschiedene Speicherarten (z.B. Festplatten, Flashspeicher, Hauptspeicher) und deren Vor- und Nachteile und verstehen Grösseneinheiten für Daten.

Alle drei Speicher sind Hardwarekomponenten in einem Computer. Der Festplatten- und der Flashspeicher dienen beide als Datenspeicher. Wobei der Hauptspeicher eines Gerätes, auch Arbeitsspeicher genannt die gerade laufenden Programme und die dazu benötigten Daten enthält.

Hauptspeicher

Der Hauptspeicher gehört zur Zentraleinheit. Es ist der Speicher der die gerade auszuführenden Programme oder Programmteile und die dazu benötigten Daten beinhaltet. Ein anderer Name dafür wäre auch Arbeitsspeicher oder RAM.

Festplatte

Die Festplatte ist ein magnetisches Speichermedium. Bei diesem werden die Daten auf die Oberfläche von rotierenden Scheiben geschrieben. Die Oberfläche dieser Scheiben wird berührungslos magnetisiert. Ein anderer Name dafür wäre auch HDD.

Flashspeicher

Der Flashspeicher funktioniert rein digital. Es ist ein nichtflüchtiger Speicher bei dem nicht einzelne Speicherbits gelöscht und überschireben werden können sondern Speicher-Einheiten, also Blöcke. Ein Speichermedium, das Flashspeicher verwendet ist die SSD.

HDD SSD
Vorteile - Günstiger - Robust
- Mehr Speicherplatz - Geschäuschlos
- Schnell
- Leicht
Nachteile - Höhrer Wahrscheinlichkeit für Datenverlust - Teurer
- Langsamer - Weniger Speicherplatz
- Lauter

Speichergrössen

Hier ist eine Auflistung von der kleinsten Speichereinheit dem Bit bis zum Terabyte, dem grössten weitläufig genutzten Speichereinheit:

Name Abkürzung Interpretation
Bit Bit 1 Bit
Byte Byte 8 Bit
Kilobyte kB ~ 1000Bytes
Megabyte MB ~ 1000 * 1000 Bytes
Gigabyte GB ~ 1000 * 1000 * 1000 Bytes
Terabyte TB ~ 1000 Gigabytes

Übung mit Windows

Den Arbeitsspeicher in einem Windows Betriebssystem kann man wiefolgt ermitterln:

  1. Systemsteuerung über Windows-Taste öffnen
  2. System und Sicherheit auswählen - System
  3. Es wird eine Auflistung der eingebauten Hardware angezeigt
  4. Bei Installierter Arbeitsspeicher ist zu sehen, wie viel RAM im Computer eingebaut ist

Übung mit Linux auf dem Lernstick

Verbaute Hardware auf Linux anzeigen lassen.

Kurzübersicht:

  1. Ubuntu-Systemsteruerung öffnen
  2. Unter System "Details" auswählen (ist meist unten zu finden)
  3. Die wichtigsten Komponenten werden nun angezeigt

Detailierte Informationen:

Hierfür wird zusätzliche Software benötigt.

  1. Zuesrt muss ein Terminal geöffnet werden (Strg+Alt+T).
  2. Nun soll folgender Befehl eingegeben werden
  3. sudo apt-get install hardinfo
  4. Enter drücken
  5. Anschliessend kann mit der folgender Eingabe das Programm aufgerufen werden
  6. hardinfo
  7. Enter drücken
  8. Nun wird eine vollständige Übersicht der aufgelisteten Komponenten angezeigt

Quellen: https://praxistipps.chip.de/ubuntu-verbaute-hardware-anzeigen-so-gehts_49315, https://praxistipps.chip.de/festplatten-hdd-und-ssd-wo-liegt-der-unterschied_43249, https://de.wikipedia.org/wiki/Festplattenlaufwerk, https://de.wikipedia.org/wiki/Random-Access_Memory